16. Oktober 2021

Bezirkssprint und Kurzbahnmeisterschaften – Stadionbad Hannover

Am vergangenen Wochenende, 20./21.10.2018, standen für die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Pattensen wieder die Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften in Hannover im Stadionbad an. Vom TSV Pattensen nahmen insgesamt 33 Schwimmer und Schwimmerinnen teil.

Unser Trainer Michael Hamann erhoffte sich bei diesem Wettkampf ganz besonders viele gute Leistungen und natürlich auch die ein oder andere neue Bestzeit aus den Reihen des TSV Pattensen; denn er hatte in den Herbstferien ein kleines “Trainingslager“ für alle Schwimmer/Innen angeboten.
Aufgrund dieser guten Wettkampfvorbereitungen gab es dann auch dementsprechend die gewünschten Leistungen und Bestzeiten. Die Leistungsgruppe 1 erzielte 36 Bestzeiten von ihren insgesamt 61 Starts.

Am erfolgreichsten war an diesem Wochenende Katja Breithaupt (Jg. 01). Sie erzielte von ihren insgesamt acht Starts ganze sieben Goldmedaillen in ihrer Altersklasse. Zusätzlich konnte sie noch drei Vereinsrekorde knacken: Über 50m Schmetterling in einer Zeit von 00:29,77, über 100m Lagen in 1:09,24 und über 400m Lagen in 5:13,78. Auch Svea Bölck (Jg. 00) zeigte sich wieder ehrgeizig und erschwamm sich von ihren sieben Einzelstarts insgesamt drei Gold- und zwei Silbermedaillen.

Unsere fleißigen Schwimmer und Schwimmerinnen aus der Leistungsgruppe 2 erbrachten ebenso hervorragende Leistungen. Hier schwamm Janne Marit Brinkmann (Jg. 07) in ihrer Altersklasse ganz vorne mit und sicherte sich mit tollen Leistungen von acht Starts insgesamt fünf Goldmedaillen. Mit fünf Goldmedaillen bei sechs Starts, in der jüngsten teilnehmenden Altersklasse, konnte Luis Kühn (Jg. 09) seine Konkurrenten hinter sich lassen. Ihre Teamkolleginnen Sophie Brüggemann (Jg. 07) und Mara-Sophie Brandes (Jg. 06) konnten mit ausgezeichneten Leistungen sowie tollen Platzierungen ebenfalls überzeugen.

Bemerkenswert waren natürlich auch die Ergebnisse der Staffelstarts. Hier erreichte die Mannschaft des TSV Pattensen mit Mara-Sophie Brandes (Jg. 06), Janne Marit Brinkmann (Jg. 07), Carola Fluchtmann (Jg. 06) und Sophie Brüggemann (Jg. 07) über 4×50m Freistil in einer Zeit von 2:03,09 den ersten Platz. Die gleiche Mannschaft erzielte über 4×50m Lagen in 02:20,12 ebenfalls den ersten Platz und ließ auch hier die Konkurrenz hinter sich.
Unsere großen Mädchen mit Svea Bölck (Jg. 00), Katja Breithaupt ( Jg. 01), Pauline Hahm (Jg. 00) und Lena Brüggemann (Jg. 99) ergatterten in einem spannenden Rennen über 4×50m Freistil den zweiten Platz in einer Zeit von 01:52,39 und in der Lagenstaffel mit gleicher Besetzung den undankbaren 4. Platz in 02:06,07. Hiermit wurden zwei erst im Jahr 2017 selbst aufgestellte Vereinsrekorde geknackt.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmer!

Es war ein sehr gelungener Wettkampf mit viel Spaß, guter Stimmung und ausgezeichneten Erfolgen.

Herzlichen Dank an die Trainer Michael, Fabian ,Lea-Sophie und Katja für die Motivation und die guten Ratschläge vor den Starts. Und an alle Kampfrichter , für Ihren Einsatz.