Bezirkssprint und Kurzbahnmeisterschaften im Stadionbad Hannover

Bei den Bezirks-Kurzbahn-Meisterschaften, die am 21. und 22. Oktober 2017 im Stadionbad Hannover stattfanden, präsentierten sich die TSV-Aktiven mit tollen Leistungen.

Neben 106 neuen persönlichen Bestzeiten konnten 18 Gold-, 20 Silber- und 16 Bronzemedaillen erkämpft werden.

Insbesondere die Staffelwettkämpfe waren für die Zuschauer spannend zu verfolgen.

Die 4×50 Freistilstaffel der Jahrgänge 2005-2007 mit Mara Sophie Brandes, Sophie Brüggemann, Jette Ahrens und Carola Fluchtmann holten sich in 02:11,98 Min. die Goldmedaille. Die 4 x 50m Lagenstaffel in der Besetzung Mara Sophie Brandes, Jette Ahrens, Carola Fluchtmann und Janne Marit Brinkmann erkämpften sich in 02:30,81 Min. einen hervorragenden zweiten Platz.

Die 4x50m Freistilstaffel der Jahrgänge 2004 und älter mit Svea Bölck, Pauline Hahm, Katja Breithaupt und Lena Brüggemann sicherte sich in 01:55,74 Min. und in gleicher Besetzung in der 4x 50m Lagenstaffel in 02:08,44 Min. jeweils die Silbermedaille.

In den Jahrgangswertungen konnten folgende Erfolge errungen werden:

Svea Bölck ließ alle ihrer 10 Starts zu Edelmetall werden.

Am Ende des Wettkampfes konnte sie sich 4 Gold-, 2 Silber- und 4 Bronzemedaillen um den Hals hängen. Auch in der offenen Wertung ergatterte sie sich über 200B eine weitere Gold- und über 50F eine Silbermedaille.

Insbesondere wird sie sich über die Bronzemedaille über 50m Brust in 0:35,31 Min. freuen, da sie hiermit den Vereinsrekord knackte, der von Nicole Theur in 0:35,80 Min. im Jahre 1993 aufgestellt wurde. Auch über 50 R war es Svea möglich als Startschwimmerin der Lagenstaffel den von Lisa Ellmers im Jahre 2007 erstellten Vereinsrekord um 3/100 in einer Zeit von 0:32,01 zu unterbieten. Last but not least verbesserte sie über 50m Freistil den von ihr selbst vor 4 Jahren aufgestellten Vereinsrekord in einer Zeit von 0:27,49 Min. um knappe 3/10.

Ein weiterer Edelmetallhamster war Lena Brüggemann (Jg.1999 ). Auch sie setzte ihre 8 Starts in Edelmetall um. Die Ausbeute: Bezirksmeisterin ihres Jahrganges auf 50S, 50B, 50 F, 100 S, 100 L und 200 L, Vizebezirksmeisterin auf 100 und 200 F.

Auch ihre Schwestern Paula (Jg. 2004 ) und Sophie ( Jg. 2007 ) konnten Medaillen erkämpfen. Sophie erschwamm sich über 50S den Bezirksmeistertitel und ergatterte sich noch zwei Silbermedaillen über 50 B und 50 F. Paula wurde Bezirksmeisterin über 200 L und ließ noch einen Vizemeistertitel über 100 B folgen.

Im Jahrgang 2006 erschwamm sich Mara Sophie Brandes die Goldmedaille über 100 B, wurde 3 x Vizemeisterin und holte sich noch zwei weitere bronzene Medaillen.

Katja Breithaupt (Jg.2001 ) fischte sich einen Meistertitel über 200 L und fügte noch zwei Silber- und drei Bronzemedaillen hinzu.

Inga Fluchtmann (Jg.2004 ) wurde auf den Distanzen über 200 B und 200 F jeweils Bezirksmeisterin und sicherte sich über 200 S und 100 B zwei dritte Plätze. Ihre Schwester Carola ( Jg.2006 ) wurde auf 50 S und 200 S Vizebezirksmeisterin.

Janne Marit Brinkmann (Jg.2007 ) schnappte sich in ihrer Paradedisziplin Schmetterling Gold auf 100m und Silber auf 50m.

Sarah Höflich erschwamm sich über 50 B im Jahrgang 2003 eine silberne Medaille und Jette Ahrens (Jg.2005 ) errang den dritten Platz über 200 B.

 

Auch die Jungs kämpften um Medaillen und wurden belohnt. Thies Glenewinkel (Jg. 2005 ) heimste drei Bronzemedaillen ein. Mirko Kosian (Jg. 2003 ) sicherte sich den Vizemeistertitel über 200 B und Veit Biester (Jg. 2008 ) erreichte bei seinen ersten Bezirksmeisterschaften einen dritten Platz über 200 R. Für Yannik Lühmann (Jg. 2008 ) hat es bei seinen ersten Bezirksmeisterschaften leider nur zu einem undankbaren 4. Platz über 50 B gereicht.

Wir gratulieren allen TSV-Aktiven zu den tollen Erfolgen bei den Bezirkskurzbahn-Meisterschaften 2017 und freuen uns mit euch über die vielen Medaillen und neuen Bestzeiten.

Für Freya Glenewinkel war es die letzte Teilnahme an einem Schwimmwettkampf. Sie verabschiedete sich mit diesem Wettkampf aus dem aktiven Schwimmen und widmet sich jetzt anderen Sportarten. Die TSV-Schwimmsparte wünscht ihr hierfür alles Gute und viel Erfolg.

Schon in zwei Wochen geht es für die älteren Jahrgänge mit den Landes-Kurzbahn-Meisterschaften in Osnabrück weiter. Die jüngeren Aktiven haben ihre Landesmeisterschaften dann am 18./19.11. in Hannover.