4. Dezember 2021

TSV Pattensen gewinnt zahlreiche Medaillen bei den Landesmeisterschaften im Schwimmen – Mara Sophie Brandes und Katja Breithaupt überzeugen mit neuen Vereinsrekorden im Stadionbad

Auch eine Woche nach den Landesmeisterschaften im Schwimmen für die jüngeren Jahrgänge überzeugten nun die älteren TSV-Aktiven im Stadionbad in Hannover, brachten viele neue Bestzeiten ins Wasser und sammelten fleißig Medaillen. Das insgesamt 8-köpfige Aktiven-Team mit Mara Sophie Brandes (Jg.´06), Janne Marit Brinkmann und Sophie Brüggemann (beide Jg. ´06), Katja Breithaupt (Jg.´01), Malte Merk und Diego Kühn (beide Jg.´07), Thore Biester (Jg.´05), sowie Inga Fluchtmann (Jg.´04), das von ihrem Trainer und Sportlichen Leiter Michael Hamann zum Wettkampf begleitet wurde, zeichnete sich mit mannschaftlicher Geschlossenheit und insgesamt 24 neuen Bestzeiten bei 45 absolvierten Starts bei der Veranstaltung aus.
In besonders bestechender Form zeigte sich Mara Sophie Brandes, die sich auf allen 9 geschwom-menen Strecken teilweise deutlich verbessern konnte. Gleichzeitig schwamm sie über die 200m Brust in 2:37,03 min., die 200m Rücken in 2:21,64 min., die 400m Freistil in 4:30,04 min. und die 200m Freistil in 2:10,07 min. gleich 4 neue Vereinsrekorde und trug sich somit erneut in die Geschichtsbücher der Schwimmsparte des TSV Pattensen ein. Zudem erreichte sie mit Ihren neuen Bestmarken dann auch noch 3 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille in ihrem Jahrgang 2006.
Nicht minder erfolgreich zeigte sich auch Katja Breithaupt. Sie qualifizierte sich durch ihre starken Leistungen am vergangenen Wochenende alleine für 5 offene Finalläufe und absolvierte somit alleine insgesamt 14 Starts bei den niedersächsischen Titelkämpfen. Auch sie schaffte es, insgesamt 3 neue TSV-Vereinsrekorde aufzustellen. Über 50m Rücken verbesserte sie diesen im Vorlauf auf 0:31,11 min., über 100m Rücken schwamm sie zunächst im Vorlauf mit 1:07,58 min. eine neue Bestmarke und steigerte diese dann im Finale noch einmal auf 1:07,33 min.

Weitere Treppchen-Platzierungen erzielten Janne Marit Brinkmann mit einem Sieg im Jahrgang 2007 über die 50m Schmetterling und Inga Fluchtmann mit einer Bronzemedaille über 300m Freistil im Jahrgang 2004.

Beim parallel in Erfurt stattgefundenen Blacky Cup, der als zusätzliche Qualifikationsmöglichkeit zu den im Dezember stattfindenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften für die jüngsten Aktiven auf nationaler Ebene im Schwimmmehrkampf genutzt wurde, schaffte es das TSV-Nachwuchstalent Alia Oehring (Jg.´10), sich über die dafür maßgebliche Strecke 200m Lagen mit einer Zeit von 2:52,39 min. noch einmal deutlich zu verbessern und sich damit in ihrem jungen Alter die Teilnahme an den Titelkämpfen zu sichern, da sie nicht mehr aus dem Ranking der 80 besten Schwimmerinnen in Deutschland verdrängt werden kann.