8. August 2022

Viele neue Bestzeiten beim Langstrecken-Abend im Ricklinger Freibad

Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Pattensen glänzen auch auf den ungeliebten und seltenen Schwimmstrecken

Pattensen (mh) -Einen besonderen Trainingsabend verbrachten die insgesamt 11 Aktiven des TSV Pattensen am vergangenen Freitag Abend im Ricklinger Freibad, als die SGS Hannover dort zum 1. Mal eine Schwimmveranstaltung für die langen, selten geschwommenen Wettkämpfe ausrichtete. Es standen dieses Mal also die Vielseitigkeitsstrecke 400m Lagen und die zweitlängste Distanz im Beckenschwimmen, die 800m Freistil auf dem
Programm. Diese zumeist unbeliebten, weil besonders anstrengenden Strecken sollten zum Saisonabschluss möglichst noch einmal von jeder Schwimmerin und jedem Schwimmer der Leistungsgruppe 1 des TSV Pattensen absolviert werden, um auch in diesem Bereich einmal wieder aktuelle Zeitnachweise zu haben und vor allem zu wissen, wie gut die Leistungsfähigkeit vor der Sommerpause noch ist. Die erbrachten Leistungen ließen sich aber tatsächlich trotzdem sehen. Von insgesamt 11 angemeldeten Starts konnten sogar 7, teilweise deutliche, neue Bestzeiten erzielt werden, da die Motivation der TSV-Aktiven auf gute Ergebnisse weiterhin sehr hoch war.
Da es bei diesem Wettkampf keine Altersklassen, bzw. Jahrgangswertung gab, sondern sich alle Ergebnisse in der “Offenen Klasse” wiederfanden, war es umso erstaunlicher, dass sich das TSV-Team insgesamt sogar 10 Top Ten – Platzierungen sichern konnte. Am Erfolgreichsten waren hier Katja Breithaupt (Jg.´01), die über die 400m Lagen Schnellste der gesamten Veranstaltung wurde, sowie Luis Kühn (Jg.´09), der einen ebenfalls sehr starken, 2. Platz über die 800m Freistil belegte.
Teil 2 der Langstrecken-Überprüfung erfolgt dann mit den Strecken 400m und 1.500m Freistil in der nächsten Woche, ebenfalls wieder im Ricklinger Freibad, hier nehmen dann sogar 13 Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Pattensen teil.

Erwähnenswert ist abschließend aber auch noch das Abschneiden der Top Schwimmerin des TSV, Mara Sophie Brandes (Jg.´06), die am gleichen Wochenende beim Kader-Abschlusswettkampf, den Offenen Hamburger Meisterschaften im Dulsberg-Bad an den Start ging und es hier sogar schaffte, über die 400m Freistil in der Zeit von 4:40,77 min. nicht nur eine neue, persönliche Bestzeit, sondern auch einen neuen Vereinsrekord aufzustellen. Hierzu ebenfalls herzlichen Glückwunsch.