Kreismittelstrecke 18./19.03.2017 Schwimmer vom TSV Pattensen holen 79 Medaillen

Am Samstag startete die Mittelstreckenmeisterschaft des Kreisschwimmverbandes Hannover Land im Hallenbad Springe. Insgesamt 15 Vereine schickten 204 Aktive ins Wasser, wobei der TSV Pattensen mit 25 Schwimmern stark vertreten war.

Die Jungen und Mädchen in den Jahrgängen von 1999 bis 2007 absolvierten 110 Einzelstarts. Die Ausbeute fiel dabei gut aus: 30 Goldmedaillen, 29 Silbermedaillen und 20 Bronzemedaillen, darunter auch viele persönliche Bestzeiten.

Der erfolgreichste Schwimmer war Christoph Borgmann (2001) der sechsmal Gold und zweimal Silber holte. Davon allein 3 goldene Medaillen in der offenen Wertung über 200R, 400 F, 200B und eine silberne in der offenen Wertung über 200S. Lena Brüggemann (1999) holte insgesamt fünfmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Die silbernen erzielte sie in der offenen Wertung über 200 F und 200L und die bronzene über 400F.

Vier Kreismeistertitel sowie vier Silber- und zwei Bronzemedaillen sicherte sich Katja Breithaupt (2001). Von diesen errang sie in der offenen Wertung über 200 L eine goldene, über 200S eine silberne und die zwei Bronzemedaillen über 200F und 200R. Mara Brandes (2006), Freya Glenewinkel (2004) und Pauline Hahm (2000) erkämpften sich allesamt viermal den Kreismeistertitel. Freya ließ noch eine Silbermedaille, Pauline noch eine Bronzemedaille folgen.

Einen kompletten Medaillensatz gewannen Inga Fluchtmann (2004, 1 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze ), Malte Merk ( 2007,1 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze ) und Jette Ahrens ( 2005, 1 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze ).

Katharina Kentsch (2000) erschwamm sich ebenfalls einen Kreismeistertitel und eine Bronzemedaille. Mehrere Silber und Bronzemedaillen gingen noch an Paula Brüggemann (2004), Metta Elies (2005), Carola Fluchtmann (2006), Thies Glenewinkel (2005) und Franca Hilliger (2000). Maren Fluchtmann (2002) beanspruchte einmal den Vize-Titel für sich. Mirko Kosian (2003), Janne Brinkmann (2007), Lea-Sophie Sicking (2001) und Pia Wagner (2000) holten sich eine Bronzemedaille. Auf den Plätzen 4 bis 9 waren noch die Schwimmer Thore Biester (2005), Sarah Höflich (2003), Desminte Kruse (2004) und Hannah Möller (2006) vertreten.

Der TSV erreichte mit 776 Punkten, vor dem SV Garbsen ( 674 Punkte ) und der SGS Barsinghausen ( 546 Punkte ) den 1. Platz in der Kreispunktewertung.

Alles in allem war es ein erfolgreicher Wettkampf. Die Trainer Jan Robert Ellrott und Stefanie Lemmer waren mit der Leistung ihrer Schwimmer zufrieden.

Einen großen Dank an alle Eltern und Kampfrichter für ihren Einsatz und Unterstützung.