7. August 2020

Reichlich Edelmetall für die Schwimmer des TSV Pattensen beim Burger King Cup

Bereits zum 2.Mal in diesem Jahr fand am 08.03.2020 der gerade bei den jüngsten Schwimmern so sehr beliebte Burger King Cup in Hildesheim statt.

Die 15 jungen Starter des TSV Pattensen konnten sich insgesamt über 18 erste, 15 zweite, 8 dritte Plätze und reichlich persönliche Bestzeiten freuen. Da lohnt sich das fleißige Trainieren mit den Trainerinnen Tanja Oehring und Uschi Werlitz-Radam.

Gestartet wurde in guter Tradition mit den jüngsten Teilnehmern im kindgerechten Wettkampf. In den Jahrgängen 2013 und 2014 konnten Finja Goedicke (zweimal Silber), Emily Jollet (dreimal Gold), Niklas Kriemelmayer (zweimal Gold und einmal Silber), Lana Rosenkranz (einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze) direkt ihre tollen Leistungen krönen. 

Im weiteren Verlauf konnten dann auch die älteren Jahrgänge überzeugen. Besonders umkämpft waren hierbei die Läufe des Jahrgangs 2012, bei denen sich Isabella Kühn und Jaron Goedicke über gute Platzierungen und Leonard Warkentin (einmal Silber), die Schwestern Marie (einmal Silber und einmal Bronze) und Meike Spangenberg (zweimal Gold und einmal Silber) über Edelmetall freuen durften. 

Bei nicht minder spannenden Läufen erreichten die Schwimmer des Jahrgangs 2011 mit Carlina Lühmann (einmal Gold und viermal Silber), Julia Seidler (einmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze), Johannes Jollet (einmal Gold, einmal Silber, dreimal Bronze) und Albrecht Knigge (einmal Gold und einmal Silber) ein wirklich tolles Ergebnis. 

Besonders freuen durfte sich auch Noah Goedicke im Jahrgang 2010, der sich mit starken Rennen und fünfmal Gold belohnte. Im Jahrgang 2009 konnte sich dann noch Joel Leist in seinem allerersten Wettkampf über einmal Gold, einmal Silber und einmal Bronze freuen. 

Rundum war es mit 41 Medaillen, viel Spaß unter den Startern und einem tollen mannschaftlichen Zusammenhalt ein überaus erfolgreicher Sonntag der mit einem Essen bei Burger King abgeschlossen werden konnte.