23. Mai 2022

Kaderaktive des TSV Pattensen räumen beim Piranha-Meeting zahlreiche Medaillen ab – Mara Sophie Brandes erzielt 6 neue Vereinsrekorde

Nach der pandemiebedingten Absage im letzten Jahr fand am vergangenen Wochenende das von der SGS Hannover ausgerichtete, traditionelle 23. Piranha-Meeting im Stadionbad Hannover statt.

Aufgrund der bis zum Meldeschluss geltenden Einschränkungen fiel das Teilnehmerfeld aber deutlich kleiner aus als üblich, da zahlreichende Meldungen aufgrund der begrenzten Personenkapazität im Bad abgewiesen werden mussten. Dennoch waren insgesamt 462 Aktive aus 43 Vereinen am Start, die aus ganz Deutschland und sogar der Schweiz anreisten und über 2800 Einzelstarts absolvierten, um sich gegeneinander in starker Konkurrenz zu messen. Leider führte die Teilnehmerbeschränkung auch dazu, dass für den TSV Pattensen nur die Meldungen der Kaderathleten Luis Kühn (2009), Mara Sophie Brandes (2006), Alia Oehring (2010) und Julia Seidler (2011) angenommen wurden.

Alle vier Aktiven konnten bei diesem Zielwettkampf überzeugen und so wurden bei 20 Einzelstarts insgesamt 17 Bestzeiten geschwommen. Dazu kamen mit 5 Gold-, und 6 Silbermedaillen auch noch zahlreiche Podestplatzierungen dazu. Mara Sophie Brandes schwamm bei ihren 7 Einzelstarts sogar 6 neue Vereinsrekorde. In 100m Rücken verbesserte sie die Bestmarke, zuerst im Vorlauf auf 1:07,55 min., im Finale am Nachmittag, bei dem sie einen hervorragenden 6. Platz belegte, wurde die Bestzeit dann noch einmal auf 1:07,08 min. getoppt. Weitere neue Vereins-Bestwerte erzielte sie über 400m Lagen ( 5:10,19 min.), 200m Freistil ( 2:11,35 min.), 200m Rücken ( 2:24,14 min.) und 200m Lagen

( 2:25,43 min.). Dazu sicherte sie ihrem Verein eine Gold- und 3 Silbermedaillen. Julia Seidler gewann 3 x Gold und schwamm dabei auch 3 neue Bestzeiten. Alia Oehring sicherte sich 2 x Silber und schwamm insgesamt sogar 4 neue Bestzeiten. Luis Kühn erzielte auch 4 neue Bestmarken und gewann dazu eine Gold- und eine Silbermedaille. Insgesamt also ein außergewöhnlich erfolgreiches Ergebnis der 4 TSV-Schwimmer.

Ein großer Dank geht an den Ausrichter für die professionelle Organisation des Wettkampfes. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder mit dem gewohnt großen Teilnehmerfeld und somit auch wesentlich mehr Aktiven des TSV Pattensen stattfinden kann.