4. Dezember 2021

Medaillenflut bei den Landesmeisterschaften im Stadionbad – Junge TSV-Schwimmer erzielen zahlreiche Bestzeiten und Treppchenplatzierungen

An eine derart erfolgreiche Landesmeisterschaft im Schwimmen, wie sie am
vergangenen Wochenende im Stadionbad in Hannover für die Jahrgänge 2009 bis 2011, weiblich,
sowie 2008 bis 2010, männlich, stattfand, müssen die Trainer und Athleten des TSV Pattensen
lange zurückblicken, um vergleichbare Erfolge zu finden.
Insgesamt waren 12 TSV-Aktive in Begleitung ihrer Trainer Tanja Oehring und Michael Hamann
am Start und wollten beim Jahresendhöhepunkt unter Beweis stellen, wie leistungsfähig sie nach
den zahlreichen Trainingseinheiten in den letzten Wochen, u.a. mit einem Herbstferien-Trainingslager,
waren. Dieses gelang tatsächlich auf ganzer Linie, denn von insgesamt 72 Wettkampfstarts konnten
unglaubliche 63 neue Bestzeiten erzielt werden. In der Endabrechnung belegte der TSV Pattensen damit im Medaillenspiegel einen beachtlichen 8. Platz aller teilnehmenden Schwimmvereine
aus ganz Niedersachsen. “Unsere zielorientierte Nachwuchsarbeit mit dem Fokus auf eine solide
Grundausbildung der Schwimmerinnen und Schwimmer, bei der in erster Linie das Erlernen der sauberen Schwimmtechniken, verbunden mit dem Training weiterer, wichtiger Elemente, wie Starts, Wenden, Tauchphasen, wichtig ist, trägt immer mehr Früchte”, zeigte sich Michael Hamann, Sportlicher Leiter der TSV-Schwimmsparte, begeistert von der Leistungsexplosion fast aller Nachwuchsathleten.
Letztendlich konnten 8 Landesjahrgangsmeistertitel gewonnen werden, dazu gab es dann auch noch
5 Silberplatzierungen und 6 Bronzemedaillen in den jeweiligen Wertungsklassen.
Am erfolgreichsten war hier Luis Kühn (Jg.´09), der über 50m, 100m und 200m Schmetterling, sowie
200m Lagen gewann und somit 4 Goldmedaillen mit zum TSV nach Pattensen brachte. Bei den jungen Mädchen räumte Julia Seidler (Jg.´11) auf den Bruststrecken ab und siegte über die 50m, 100m und 200m-Strecke. Über eine überraschende Goldmedaille konnte sich auch Ann-Charlotte Märtens über die 200m Schmetterling freuen.

In den jahrgangsübergreifenden Finals konnten sich mit Ann-Charlotte Märtens über 100m Schmetterling und Kim Kägebein (Jg.´09) über 50m Brust zwei TSV – Schwimmerinnen über eine Treppchenplatzierung freuen und erhielten für den jeweils 3. Platz einen kleinen Bronzepokal.    

Erfolgreichste Bestzeitensammler bei dieser niedersächsischen Meisterschaft waren Luis Kühn mit 9,
Mattis Rune Bennigsen (Jg.´09) mit 8, Alia Oehring (Jg.´10) und Ann-Charlotte Märtens mit 7, sowie Nilia Abasi (Jg.´09) und Julia Seidler jeweils mit 6 neuen, persönlichen Rekorden.

Es bleibt zu hoffen, dass die Landeskurzbahnmeisterschaften im Schwimmen der älteren Aktiven am
kommenden Wochenende, die ebenfalls wieder im Stadionbad Hannover stattfinden, genauso erfolgreich verlaufen.