10. November 2022

Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Pattensen räumen ausschließlich Medaillenplatzierungen ab

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen auf Bezirksebene ein Riesenerfolg

Pattensen (mh)Eines der jährlich wiederkehrenden Schwimm-Highlights sind für viele Sportlerinnen und Sportler die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen, wo Staffeln im direkten Wettbewerb  in verschiedenen Altersklassen gegeneinander antreten und so die erfolgreichsten Team´s ermitteln, die in der Endabrechnung die schnellsten Gesamtzeiten geschwommen sind. So fand also am vergangenen Wochenende in der Wasserwelt

 Langenhagen der erste Staffelvergleich der neuen Schwimmsaison statt, an dem auch 4 Mannschaften des TSV Pattensen teilnahmen.

Über alle Altersbereiche wussten die TSV-Aktiven hierbei zu überzeugen. Die weibliche D-Jugend der Jahrgänge 2011 und 2012 in der Besetzung Smilla Helene Bennigsen, Carlina Lühmann, Julia Seidler (alle Jg.´11), Anna Carlotta Ebinger, Marie und Meike Spangenberg (alle Jg.´12) wuchs bei ihren 5 Staffelstarts über die verschiedenen Schwimmlagen in der Reihenfolge Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen über sich hinaus und sicherte sich souverän mit sagenhaften mehr als zweieinhalb Minuten Vorsprung vor der zweitplatzierten Mannschaft der gastgebenden SGS Langenhagen den Titel auf Bezirksebene.

Die weibliche C-Jugend der Altersklassen 2009 und 2010 musste sich zwar mit ca. 1 Minute Rückstand hinter der favorisierten Mannschaft der SGS Hannover mit dem Silberrang begnügen, hatte aber ihrerseits einen Vorsprung von noch deutlicheren fast 2 Minuten auf das drittplatzierte Team der SGS Barsinghausen. Dabei schafften es Annike Ahrens, Jette Freese, Ann-Charlotte Märtens, Kim Kägebein (alle Jg.´09) und Alia Oehring (Jg.´10) sogar, ihre Bestzeiten teilweise so deutlich zu verbessern, dass die Gesamtzeit von 26:09,94 min. für alle Staffeln knappe 30 Sekunden schneller als das vorab errechnete Ergebnis war.

 

Die weibliche A-Jugend der Jahrgänge 2005 und 2006 machte es für sich selbst und ihren Trainer Michael Hamann besonders spannend. Bereits am ersten Wettkampftag galt es eine Disqualifikation aus der Brust-Staffel zu verkraften. Das Nachschwimmen am Ende, sowie die weiteren 3 Staffeln am Folgetag schwammen Carola Fluchtmann, Emma Struckmeier, Hannah Sophie Möller (alle Jg.´06) und Jette Ahrens (Jg.´05) aber souverän zu Ende und sicherten sich letztendlich den Titel der Bezirksmeisterinnen in ihrer Altersklasse.

Neu dabei war dieses Jahr bei den Mannschaftswettkämpfen, dass auch offene Staffeln ohne Jahrgangsbegrenzungen an den Start gehen konnten. Auch hier stellte der TSV Pattensen mit Katja Breithaupt (Jg.´01), Carina Kosian, Janne Marit Brinkmann, Sophie Brüggemann (alle Jg.´07), Inga Fluchtmann (Jg.´04), sowie Linda Sievers (Jg.´08) ein schlagkräftiges, weibliches Team, das sich am Ende ebenfalls mit der Bronzemedaille belohnen konnte.

Besonders bemerkenswert ist also, dass alle 4 beim Wettkampf gestarteten Staffeln des TSV Pattensen eine Treppchen-Platzierung erreichen und somit ihre Vormachtstellung im Bezirksschwimmverband Hannover unter Beweis stellen konnten.

Auch beim nun folgenden DMSJ-Landesentscheid der jeweils acht besten Mannschaften jeder Altersklasse aus ganz Niedersachsen, der Anfang Dezember im Wasserparadies Hildesheim stattfindet, zählen die TSV-Aktiven zum engeren Favoritenkreis und werden sicherlich auch hier wieder mit Medaillen in die Heimat nach Pattensen zurückkehren.