Du betrachtest gerade Pattenser DMS-Frauenteam schafft Klassenerhalt in der Landesliga

Pattenser DMS-Frauenteam schafft Klassenerhalt in der Landesliga

Schwimmerinnen des TSV Pattensen mit starken Leistungen im Stadionbad Hannover

Pattensen (mh) – Wie in jedem Jahr sind die Mannschaftswettkämpfe im Ligaformat das Highlight aller Schwimmerinnen und Schwimmer eines Vereins. So freuten sich die Frauen des TSV Pattensen schon seit mehreren Wochen darauf, Anfang Februar wieder in der DMS-Landesliga antreten zu können. Erklärtes Ziel war es, hier den Klassenerhalt zu schaffen und sich somit auch bei der nächsten Ausgabe gegen die besten weiblichen Teams aus ganz Niedersachsen zu messen. Lautstark unterstützt wurden die sie dieses Mal von einem großen Pattenser Fanclub, der sich aus Aktiven der eigenen und nächstjüngeren Trainingsgruppe der TSV-Schwimmsparte zusammensetzte, so dass dadurch eigentlich nichts mehr schief gehen konnte. Von den ursprünglichen 12 weiblichen Mannschaften der Landesliga traten leider, letztendlich wahrscheinlich der zurückliegenden Corona-Pandemie und der neuerlichen Krankheitswelle zum Jahresstart geschuldet, nur noch 8 Mannschaften an. Auch bei den TSV-Mädels gab es zwei krankheitsbedingte Ausfälle, so dass die Mannschafts-aufstellung kurzfristig vor Wettkampfbeginn noch einmal geändert werden musste. Trotzdem schlug sich das Team in der Besetzung Annike Ahrens, Kim Kägebein (beide Jg.´09), Katja Breithaupt (Jg.´01), Janne Marit Brinkmann (Jg.´07), Emma Struckmeier, Carola Fluchtmann (beide Jg.´06), Inga Fluchtmann (Jg.´04), Alia Oehring (Jg.´10) und Julia Seidler (Jg.´11) äußerst erfolgreich und erreichte am Ende mit 14.709 Punkten einen starken 7. Platz. Insgesamt wurden bei den 34 absolvierten Einzelstarts 11 neue Bestzeiten erzielt. Am Erfolgreichsten war hier Kim Kägebein, die in jedem ihrer 4 Rennen einen neuen Bestwert erzielte. Julia Seidler und Annike Ahrens schafften es, sich jeweils 2x zu verbessern, Alia Oehring, Carola Fluchtmann und Emma Struckmeier erzielten jeweils eine neue Bestzeit.

[su_image_carousel source=“media: 4361,4363,4364,4366″ limit=“10″ controls_style=“light“ align=“center“ max_width=“500″ link=“lightbox“ autoplay=“2″ speed=“fast“ image_size=“full“]

Katja Breithaupt erreichte über ihre Paradestrecke 50m Schmetterling in 0:29,11 min. die schnellste Zeit aller Teilnehmerinnen in dieser Schwimmlage, dazu kam mit einem guten 3. Platz über die 50m Rücken noch eine weitere vordere Platzierung. Auch das Nachwuchs-Talent Alia Oehring schaffte über eine ihrer Lieblingsstrecken, die 200m Rücken, mit einem starken 3. Platz eine weitere Treppchen-Platzierung.

Die beiden betreuenden TSV-Trainer Tanja Oehring und Michael Hamann waren letztendlich hochzufrieden mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge im Wasser.

Aufgrund einer Terminänderung im Wettkampfkalender des Deutschen Schwimmverbands (DSV) kommt es Mitte Dezember sogar noch einmal zu einer Neuauflage der DMS-Landesliga, da diese zukünftig immer zum Ende eines Kalenderjahres und nicht mehr Anfang Februar durchgeführt wird.